Indien beeindruckt - Unsere Rotteck-Pioniere sind überwältigt! >
< Besprechung des Theaterstücks "Hilfe, die Herdmanns kommen"
23.01.2018

nachgefragt mit Alwin Wagner

Kategorie: nachgefragt, Kulturelles, Top-News, Allgemeines

Donnerstag, 01.02.18, 19.30 Uhr, Rotteck-Gymnasium Freiburg, Eintritt frei




9. Februar 2018, Pyeongchang/Südkorea: Die XXIII Olympischen Winterspiele beginnen.

Spiele zur Verständigung der Völker? Schaffen sie, was der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen nicht vermochte: Die 80 km von den Skipisten entfernte, dichteste Grenze der Welt zu Nordkorea aufzuweichen?

Spiele, bei denen der Beste gewinnt? Aber wer ist der beste - der am besten gedopte? Welcher Sieg ist denn noch etwas wert? Wem kann man trauen? Und wer ist Opfer, wer Täter? Sportler? Verbände? Erfolgserwartende Zuschauer?

In der Freiburger Sportmedizin war unser Gast Stammkunde. Dies führte den ehemaligen Olympioniken unter die Top 5 der Diskuswerfer der Welt. Noch heute hält er den Weltrekord im Schleuderball. Bereits während seiner aktiven Laufbahn spricht er das an, was jeder weiß und doch nur abstreitet: Das politisch unterstützte Doping in Deutschland – mit Folgen: Er verliert seine Stellung in der deutschen Leichtathletik. Die Offenheit zerstört seine sportliche Karriere. Die Medikamente seine Gesundheit.

Ein Gespräch über Vertuschung und Versuchungen im Spitzensport, das Doping-Mekka in Freiburg und über staatlich verordnetes Doping in Russland.

Alwin Josef Wagner zu Gast bei Johanna Dehmel und Nikolai Kirner.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
das nachgefragt-Team