Indien beeindruckt - Unsere Rotteck-Pioniere sind überwältigt! >
< Besprechung des Theaterstücks "Hilfe, die Herdmanns kommen"
23.01.2018

Rotteck-Basketballerinnen nutzen Heimvorteil

Kategorie: Sportprofil, Top-News, Allgemeines

Kurz nach dem Gongschlag zur Mittagspause füllte sich die Rotteck-Halle mit interessierten Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen.




Sie alle wollten live dabei sein, wenn das renommierte Rotteck-Basketball-Team im RP-Finale gegen die Mannschaften von Schramberg, Staufen und Bad Säckingen antritt.

Angeführt von der Eisvögelspielerin Luisa Nufer und erweitert durch viele Spielerinnen der Nachwuchsmannschaften des USC Freiburg, konnten die Rotteck-Mädels eine sehr überzeugende Leistung zeigen. Sie gewannen alle Spiele deutlich, nur im Schlussmatch gegen Bad Säckingen wackelte die Struktur des eigenen Teams kurz, da Lena Thüne foulbedingt nicht mehr mitspielen durfte - am Ende stand dennoch ein klarer Sieg. Das Team unter der Leitung von Referendarin Caro Riehle zog damit ungeschlagen ins Landesfinale ein - für uns auch ein fruchtbarer Beweis der gelebten Partnerschaft mit dem USC-Basketball.

Beeindruckend war nicht nur, wie die Vereinsspielerinnen die vereinslosen Rotteckspielerinnen in professionelle Basketball-Spielzüge intergrieren konnten sondern auch die Vorbildfunktion, die die Spielerinnen auf dem Parkett ausübten: Viele jüngerer Rotteck-Schülerinnen waren hochmotiviert und nutzten die Pausen gleich für das eigene Ausprobieren mit Ball und Korb.