Stiftung Welt:Klasse

Seminarkurs "Schwellenländer im Zeitalter der Globalisierung"


Am Rotteck-Gymnasium wird der Seminarkurs "Schwellenländer im Zeitalter der Globalisierung" in Kooperation mit der Stiftung Welt:Klasse angeboten.

Für das Schuljahr 2011/12 suchen wir Sponsoren für unser China-Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Stiftung Welt:Klasse durchgeführt wird.
Schülerinnen und Schüler erfahren Globalisierung live bei einem vierwöchigen Aufenthalt in der südwestlich gelegenen Provinz Yunnan. Sie leben in Gastfamilien und arbeiten zusammen mit einheimischen Jugendlichen in einem Projekt, das vor Ort entstand und den Prinzipien der Nachhaltigkeit verpflichtet ist.
Ein Chinesisch-Sprachkurs, die Besichtigung verschiedener Unternehmen und öffentlicher Einrichtungen und Interviews mit Einheimischen ermöglichen es den Jugendlichen vielfältige Eindrücke zu gewinnen.

Erfahrungsberichte vom letzten Chinaaufenthalt und mehr erfahren Sie hier: Aktuelle Informationen

Projektbeschreibung

Die von einem ehemaligen Schüler des Rotteck-Gymnasiums ins Leben gerufene Stiftung Welt:Klasse hat sich zum Ziel gesetzt, Jugendlichen aus Deutschland die Gelegenheit zu geben, im Rahmen eines vierwöchigen Aufenthalts in Schwellen- und Entwicklungsländern auf ungewöhnliche Weise Lernerfahrungen zu machen. Die Schülerinnen und Schüler leben in Gastfamilien auf Dörfern und in Städten, arbeiten in Viererteams zusammen mit einheimischen Jugendlichen in Projekten, die vor Ort entstanden und den Prinzipien der Nachhaltigkeit verpflichtet sind. Sie gewinnen dabei vielfältige Eindrücke von den spezifischen Gegebenheiten der jeweiligen Region und ihrer Bewohner.

Über Videokonferenz und täglichen Internetblog vermittelt die Gruppe ihre Erlebnisse und Erfahrungen ihren Mitschülerinnen und Mitschülern und trägt so zu einem breiteren Verständnis und einer vertieften Auseinandersetzung mit den Leitthemen Globalisierung und Interkulturalität bei. Während ihres Aufenthalts recherchieren die Schülerinnen und Schüler auch im Auftrag ihres Kurses zu Fragestellungen, die im Rahmen der verpflichteten Abschlussarbeit der Seminarteilnehmer aufgegriffen werden sollen.
Im Gegensatz zu anderen Schulen ist das Projekt „Welt:Klasse“ am Rotteck-Gymnasium damit eingebettet in eine besondere und von den Teilnehmern freiwillig gewählte Lehrveranstaltung der Kursstufe, die bereits Teil des Abiturs ist.

Wegen der besonderen Bedeutung Chinas und wegen des engen Bezugs von Freiburg z.B. zur Expo 2010 lag der Focus des Seminarkurses bisher auf diesem Schwellenland.
Für den Aufenthalt unserer Schülerinnen und Schüler wurde die von der Stiftung die Region um Dali in der im Südwesten gelegenen Provinz Yunnan ausgewählt.

 

Erfahren Sie mehr über die Stiftung Welt:Klasse unter

www.stiftung-weltklasse.de