Englisch bilingual


Seit dem Schuljahr 2011/2012 gibt es am Rotteck-Gymnasium den Zug „Englisch bilingual“.

Warum haben wir einen Zug „Englisch bilingual“ eingerichtet?


Die Weltsprache Englisch gewinnt zu Zeiten der Globalisierung immer mehr an Bedeutung. Englisch wird zunehmend als lingua franca, als Sprache der gemeinsamen Verständigung, in der Hochschul- und Berufswelt eingesetzt.

Aus diesem Grund möchten auch wir unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bieten, in einem bilingualen Zug, der für eine Klasse angeboten wird, möglichst früh einen sicheren Umgang mit der englischen Sprache zu erlernen.

Was sind die Besonderheiten des bilingualen Zugs?

  • In den Klassen 5 und 6 wird verstärkt Englisch unterrichtet (insgesamt 2,5 Wochenstunden mehr als in unseren anderen fünften Klassen).
  • In den Klassen 7, 8, 9 und 10 findet Unterricht in verschiedenen Sachfächern in englischer Sprache statt. Diese Fächer bekommen eine Zusatzstunde, also z.B. 3 Stunden Geographie statt der üblichen 2 Stunden in Klasse 7.
  • In der Kursstufe belegen die Schülerinnen und Schüler das Kernfach Englisch und zudem entweder einen bilingualen Seminarkurses oder ein bilingual unterrichtetes Sachfach in zwei Halbjahren.
  • Am Ende ihrer Schullaufbahn erhalten die Schülerinnen und Schüler zusätzlich zu ihrem Abiturzeugnis ein bilinguales Zertifikat.

Welche Voraussetzungen sollten Schüler für den bilingualen Zug mitbringen?


Der bilinguale Zug ist geeignet für lernfreudige Kinder mit ausgeprägtem Interesse und Begabung für die englische Sprache, die bereit sind eine Mehrbelastung in Kauf zu nehmen. Wir beraten Sie gerne!

Wie kann man sich für den bilingualen Zug bewerben?


Es gibt gesonderte (vorgezogene) Anmeldetermine für den bilingualen Zug. Diese entnehmen Sie bitte dem Bereich Termine unserer Homepage. An diesen Terminen wollen wir ein Gespräch mit Ihren Kindern führen, im Rahmen dessen wir uns ein Bild über die allgemeine Sprachbegabung und Eignung Ihres Kindes für den bilingualen Zug verschaffen wollen.